Du bist mir nah.

 

Als ich dir vor Jahren das erste Mal begegnete, warst du mir von Anfang an vertraut.

So, als würde ich dich schon lange kennen.

 

Wir hatten keine Mühe, ein Gespräch zu beginnen.

Es gab doch so vieles zu bereden…

 

Du bist mir nah.

 

In manchen Momenten haben wir uns auch ohne Worte verstanden.

Du kanntest mich wohl besser, als ich dachte.

Doch es machte mir nichts aus.

Im Gegenteil.

Ich fühlte mich dir näher, als ich je ausdrücken konnte.

 

Du bist mir nah.

 

Du warst mir eine wichtige Freundin.

Eine Seelenfreundin.

 

Du hast Dinge über mich gewusst, die ich nicht jedem darlegte.

Manches musste ich dir nicht einmal sagen.

Du hast verstanden, ohne gefragt zu haben.

 

Du bist mir nah.

 

Auch als unsere Wege sich trennten, brach unsere Verbindung nicht ab.

Wir sahen uns seltener.

Hörten uns nicht mehr so oft.

Und doch war das vertraute Gefühl bei unseren kurzen Treffen sofort wieder da.

 

Hast du es auch bemerkt?

 

Du bist mir nah.

 

Du bist meine Seelenfreundin.

Und wirst es immer bleiben.

Was auch kommt.

 

Du bist mir nah.

 

Du hast mein Leben durch deine blosse Anwesenheit verändert.

Und dafür danke ich dir.

 

Du bist mir nah.

 

 

 

 

 

September 2013

 

______

 

Diesen Text durfte ich im Auftrag verfassen.

Ich danke für das entgegengebrachte Vertrauen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0